Druckversion St. Josefgut

transparentes BildAktuelles

Was ist los auf dem St. Josefgut und in der Umgebung?

Hier haben Neuigkeiten von unserem Bauernhof, aktuelle Informationen zum Amaranth, und überhaupt alles, was uns das Jahr über bewegt ihren Platz.

Veranstaltungstipps Gemeinde Zwiefalten
VerbraucherForum-Rt - Tipps im Landkreis Reutlingen


Kinder sicher und gesund auf dem Bauernhof

Wir haben uns an der Aktion "Kinder sicher und gesund auf dem Bauernhof" der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Baden-Württemberg beteiligt und haben dafür eine Auszeichnung auf der Oberschwabenschau in Ravensburg am 17.10.2008 erhalten. Zusammen mit der Berufsgenossenschaft haben wir jeden Winkel unseres Bauernhofes unter die Lupe genommen und nach möglichen Gefahren geschaut. Anschließend wurde jede Leiter gesichert, gefährliche Gruben abgeschrankt, die Schaukel erneuert und sogar der ordnungsgemäße Zustand des Erste-Hilfe-Kastens geprüft. Ruhigen Gewissens können wir nun die Projekte mit den Schulklassen wieder angehen lassen.
Insgesamt sind 17 landwirtschaftliche Betriebe aus dem ganzen "Ländle" ausgezeichnet worden. Fünf davon aus dem Landkreis Reutlingen. Zusammen mit den AlbhofTour-Betrieben Walter und Pia Münch, Zwiefalten-Hochberg, Rainer und Anita Bendel, Zwiefalten-Sonderbuch, Helmut und Elke Holzschuh, Münsingen-Hundersingen und Eva Rauscher, Hohenstein-Ödenwaldstetten haben wir den Tag auf der Oberschwabenschau genossen und gefeiert.

Was macht der Bauer heute?

Die Ernte 2008 ist gemeistert. Die letzten Wochen waren schön trocken, so dass das letzte Grassilo, der Mais und natürlich der Amaranth eingefahren werden konnte.
Die Ernteerträge sind so, dass wir zufrieden sein können. Auf den Feldern wächst und gedeiht nun schon das Korn des nächsten Jahres. Aber, wenn Sie nun denken, dass wir gemütlich auf dem Sofa sitzen und warten bis der Tag vorbei ist, haben Sie sich getäuscht. Der Amaranth trocknet nun vollends aus und muss auch noch gereinigt werden, bevor er in Säcke abgefüllt werden kann. Die Waldarbeit muss geplant und koordiniert werden. Es gibt eben immer etwas zu tun. Sei es auch nur die Arbeitsmaschinen mal wieder gründlich zu reinigen, zu schmieren und alles vor dem nahenden Wintereinbruch in Sicherheit zu bringen. Die Arbeit will einfach nicht ausgehen. Aber dennoch freuen wir uns jeden Tag darüber, den frisch gepressten Apfelsaft auf dem Tisch zu haben und noch ein paar Sonnenstrahlen des Herbstes genießen zu dürfen, mit der Genugtuung im Kopf, dass es jetzt nicht mehr das Heu verregnen kann. Zumindest dieses Jahr nicht mehr.

Amaranth-Tage am 20./21. September 2008

Ja, kann es denn sein, dass wir bei all unseren Veranstaltungen immer ein so kaltes Wetter haben müssen?
Es war zwar nicht nass, aber so kalt für die Jahreszeit, dass man schon nach den Handschuhen Sehnsucht hatte.
Nichts desto trotz sind eine ganze Menge Besucher da gewesen, die sich für das Thema Amaranth interessiert haben. Wir hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Falls Sie nicht da waren, ist das doch ein Grund einfach mal vorbei zu kommen. Wir freuen uns auf Sie.

Eröffnungsfest Josefslädele am Pfingstmontag 2007

Schlechter hätte das Wetter am Pfingstmontag nicht sein können. Wir hatten schon gedacht, dass das ein ruhiger Feiertag wird.
Aber neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin, dem war nicht so. Dank des zahlreichen Besuches vieler Gäste und Interessierte hatten wir trotz des kalten und nassen Wetters volles Haus.
Ein herzliches Vergeltsgott an alle, die es sich trotz der widrigen Umstände nicht nehmen ließen uns zu besuchen. Wir hoffen, es hat Ihnen gefallen und Sie besuchen uns wieder.

 

Unser Josefslädele

Eeeeeeeeeeeeendlich ist unser Hoflädele fertig.
Die Bauarbeiter sind ausgezogen und unsere alten Möbelstücke sind aufpoliert. Sogar die alten Eichenbretter haben einen neuen Platz als Hofladenregal erhalten. Alles, na ja zumindest das Meiste passt nun so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Das Ergebnis ist das Josefslädele, das nun Bestandteil unseres Bauernhofes ist. Nach alten Kirchenaufzeichnungen gehörten die Güter in Mörsingen zum Kloster nach Zwiefalten. Dort ist unser heutiger Bauernhof als St. Josefgut bezeichnet und dem neuen Hoflädele, den Namen Josefslädele zu geben, war nahe liegend. Nicht nur die Körner des Amaranths, sondern auch die verarbeiteten Produkte werden nun im Josefslädele angeboten. Die Palette der Amaranthprodukte reicht von Popcorn über Nudeln bis zu Wurstwaren. 

Wollen Sie mit Kopf, Hand und Herz unsere Philosophie, den Mörsinger Amaranth, unseren Bauernhof und unseren durch die Jahreszeiten und das Wetter geprägten Bauernhofalltag kennenlernen?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir bieten

vProjekte mit Schülern auf dem Bauernhof,

vGästeführungen für Gruppen ab 10 Personen

an. Auf Wunsch sind natürlich Amaranth-Kostproben erhältlich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Josefslädele ist für Sie ab 9. Juni 2007, jeweils samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr oder nach telefonischer Voranmeldung geöffnet.





St. Josefgut

Johannes und Andrea Traub
Mörsingen 19/1
88529 Zwiefalten

Telefon 0 73 73 / 21 73
Telefax 0 73 73 / 915720
E-Mail: info@st-josefgut.de